Bücher

Ein Buch ist die Sammlung von beschriebenen oder bemalten Blättern aus Papier oder anderen Materialien, die gebunden sind. Anders als beispielsweise abgeheftete Zettel in Ordnern sind die Seiten eines Buches fest eingebunden. Der Begriff Buch leitet sich ab aus den Wörtern " Buch" wie Buchstaben und dem Wort "Codex",dem lateinischen Begriff für Block. Ein Buch wird der Öffentlichkeit nur ein einziges Mal zur Verfügung gestellt. Außerdem gilt ein Buch erst als Buch, wenn es mehr als 49 Seiten inklusive Einband hat. Aber auch große Textabschnitte, die in sich abgeschlossen sind, werden als Buch bezeichnet. Sie gehören zur nichtselbstständigen Literatur und werden als Bände gesammelt.

Das älteste bekannte Buch ist eine Papyrusrolle der alten Ägypter und ist etwa 5000 Jahre alt. Seit dem 1. Jahrhundert wurden die Papyrusrollen dann langsam von der Codex abgelöst. Codex sind mehrere Lagen Pergament, die in der Mitte gefaltet und zusammengeheftet wurden. Dies ist zweifelsfrei der Vorläufer unseres heutigen Buches. Ab dem 14. Jahrhundert fingen die Menschen an, Papier zu produzieren. Dies war viel einfacher und billiger herzustellen als Pergament. Von da an wurden Bücher auf Papier gedruckt. 1390 entstand die erste Papiermühle von Deutschland in Nürnberg. Bei der Herstellung durchläuft ein Buch viele verschiedene Prozesse.

Es wird aus vielen einzelnen Teilen zusammengefügt und kann so auch hohen Anforderungen gerecht werden. Der Hauptinhalt des Buches wird mit Gaze und Leim am Buchrücken befestigt. Dies nennt man Bucheinband.Die nach aussen klappbaren Teile des Buches nennen sich Deckel. Bezugsmaterialien sind meist Gewebe, Leder, Leinen oder Pergament. Manche Bücher, etwa über einen FM Transmitter haben noch einen sogenannten Schmutzumschlag. Er soll vor Lichteinfluß und Verschmutzung schützen. Die drei Kanten, an denen man das Buch zb über Blumenversand öffnen kann, heißen Kopfschnitt, Vorderer und unterer Schnitt.

In einigen Büchern findet man Lesezeichen, die sogenannten Lesebändchen. Sie sind am Buchrücken festgeklebt. In der heutigen Zeit werden digitale Bücher immer beliebter. Als digitales Buch, auch e- book genannt, bezeichnet man elektronisch gespeicherte Buchtexte. Eine andere sehr beliebte Art sind Hörbücher.


Die finanziellen Nöte der Griechen treiben den Gold- und Silberpreis weiter an!

Erst kürzlich wurde ein Rettungspaket für Griechenland beschlossen und trotzdem zeigen sich die Börsenkurse von Gold, Silber, Platin und Palladium unbeeindruckt. Auch der Beschluss, dass ein Eurostaaten – Rettungsfonds mit 750 Milliarden Euro eingerichtet wurde zeigt nur kurzfristige Wirkung an der Europäischen Börsen.

Die Wertsteigerung von Gold und Edelmetallen aller Art ist nicht mehr aufzuhalten, beschwören Analysten. Der Hype, dass jetzt viele Privatpersonen Goldmünzen und Goldbarren ankaufen und etliche Goldhändler schon ausverkauft sind bestätigt diese These. Auch bei Silber ist der Trend klar. Silberbarren und Silbermünzen werden bei ebay schon mit gewaltigen Aufschlägen gehandelt. Nicht selten beträgt der Aufschlag auf den aktuellen Silberpreis sogar mehr als 30 %. Daher boomt auch der Silber Ankauf die letzten Wochen immer mehr. Der Verkauf von altem Silberbesteck, Tafelsilber oder Silberschmuck ist derzeit eine gute Gelegenheit die leere Familienkasse aufzubessern.

Eines scheint klar zu sein: die weltweite Krise findet in den EU Staaten einen neuen Herd. Viele Staatskassen sind leer und das Vertrauen in den Kapitalmarkt der EU ist stark geschwächt. Fakt ist auch, dass Gold, Silber und Co. in einem beängstigenden Tempo an Wert zulegen können und das Anleger aus aller Herren Länder lieber zur Krügerrand Goldmünze oder zum Wiener Philharmoniker aus Feingold greifen als zu Aktien oder Staatsanleihen. Die von Goldhändlern beschworene These „Totalverlust bei Gold ausgeschlossen“ scheint sich in den Köpfen der Menschen manifestiert zu haben.